X



 
Freidenker-Blog 2014 1

Lage im Nahen Osten: Die orientalische Kernschmelze


PRESS REVIEW: tagesspiegel.de [22.09.2014 - recorded 23.09.2014 by init]
[...] Der Arabische Frühling wirkt inzwischen wie ein Traum aus fernen Tagen. So gut wie alle Hoffnungen sind zerstoben, viele Protagonisten sitzen im Gefängnis oder haben resigniert. Stattdessen erfährt der Orient mit der blutigen Expansion des „Islamischen Staates (IS)“ eine Zäsur ganz anderer Art, die längst Züge einer historischen Kernschmelze trägt. Für die chronisch marode arabische Staatlichkeit schlägt die Stunde der Wahrheit. Jeder denkbaren Koalition arabischer Potentaten fehlt die Kapazität, mit IS politisch und militärisch fertig zu werden. Zugleich haben die blutrünstigen Gotteskrieger im Wechselspiel mit dem hilflosen Formel-Islam des geistlichen Establishments die tiefste Legitimationskrise ihrer Religion in der modernen Geschichte ausgelöst. [...]   Link zum Originalartikel: ...

Haftungsbeschränkung für «Religionsgemeinschaften»!


PRESS REVIEW: news.ch [23.09.2014 - recorded 23.09.2014 by init]
Religionsgemeinschaften sind diffuse Gebilde mit höchst fragwürdiger Organisation der Zugehörigkeit von Minderjährigen. Sie geniessen Sonderrechte für ihre Parallelgesellschaft und bitten den Staat darüber hinaus auch ungeniert zur Kasse. Es ist höchste Zeit, dass der gesetzliche Rahmen für diese Gebilde auf das Vereinsrecht und damit auch deren gesellschaftliche Haftung beschränkt wird. [...] Wir müssen die «Religionsgemeinschaften» dringend in die Vereinsform zwingen, weil sie nur so herausgefordert sind, ihren Zweck zu formulieren. Erst dann können sie auch daran gemessen werden und nur dann erhalten die Mitglieder vollumfängliche Mitgliedsrechte und Verantwortlichkeiten. Erst dann können wir Gemeinschaften auch verantwortlich machen für die Schandtaten, die ihre Mitglieder in ihrem Namen verüben und können sie sich als Vereine durch Ausschluss von solchen Extremisten lossagen. Es ist also sogar im ureigensten Interesse der «Religionsgemeinschaften», dass sie sich als Vereine zum Zwecke der Anbetung ihres Gottes und allfälliger weiterer Ziele konstituieren und damit ihre gesellschaftliche Haftung beschränken. [...]   Link zum Originalartikel: ...

„Hart aber fair": Plasberg-Sendung endet mit Eklat zwischen Volker Beck und einem Salafisten


PRESS REVIEW: huffingtonpost.de [23.09.2014 - recorded 23.09.2014 by init]
Frank Plasbergs Sendung heißt „Hart aber fair“. Schon der Name soll signalisieren, dass es ab und zu auch mal zur Sache geht. Unter dem Titel „Streife für Allah – vor welchem Islam müssen wir Angst haben?“ hatte sich Plasberg zahlreiche prominente Gäste ins Studio eingeladen: Fernsehjournalist Ulrich Kienzle, den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann, Grünen-Politiker Volker Beck - und Sheikh Hassan Dabbagh. [...] Dem Imam der Leipziger Al-Rahman-Moschee war das Schlusswort zugedacht. Das nutzte er, um noch einmal im großen Stil gegen Israel auszuteilen. „Wir haben eine Doppelmoral. Herr Hermann hat gesagt, dass man auch die Staatsbürgerschaft der Armee haben muss, für die man kämpft. Deutsche Staatsbürger haben in Israel gegen die Palästinenser gekämpft, sie haben Kinder getötet. Wie wollen sie dieses Problem lösen?“ Dieser Satz war Volker Beck zu viel. Er schnitt dem sichtlich wütenden Dabbagh das Wort ab: „Wollen Sie ISIS mit der israelischen Armee vergleichen? Sie sind doch nicht ganz bei Trost!“ [...]   Link zum Originalartikel: ...

Wieso wegen des Islamismus die Religion an sich infrage stellen?


PRESS REVIEW: diepresse.com [22.09.2014 - recorded 23.09.2014 by init]
In Europa wächst die Angst vor dem Islam und die Ablehnung alles Religiösen. Klare Differenzierung zwischen den Religionen und Gläubigen tut jedoch not. [...] Was wir infrage stellen müssen, ist, warum es möglich war, die Gewaltbereitschaft und den wachsenden Terror im Namen des Islam in seiner bedrohlichen Gesamtheit zu übersehen. Es ist jedoch nicht akzeptabel, wenn Gläubige aller Religionen diskreditiert werden, die sich um ein Leben im Dienst am Nächsten bemühen. Im Gegenteil: Es ist hoch an der Zeit, sich über den Stellenwert der Religionen und deren Bedeutung für die Kultur und Zukunft der westlichen Welt Gedanken zu machen. (Dr. Gudula Walterskirchen ist Historikerin und Publizistin) [...]   Link zum Originalartikel: ...

Dazu 2 Kommentare auf debatte[at]diepresse.com:

Weiterlesen...

Studien zu Homöopathie & Co: “Die Randomisierung des Unsinns”


PRESS REVIEW: ratgebernewsblog2.wordpress.com [22.09.2014 - recorded 22.09.2014 by init]

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die kann man nicht verstehen. Etwa, dass alternative Heilmethoden wie die Homöopathie in klinischen Studien getestet werden. In einer Cell-Press-Publikation machen zwei Ärzte aus den USA ihrem Ärger ordentlich Luft. Sie haben genug davon, dass seit 20 Jahren immer mehr „völlig unplausible Heilungsmethoden, die von vornherein zum Scheitern verurteilt sind oder alle bisher etablierten Gesetzmäßigkeiten der Physik und der Chemie mit Füßen treten“, in randomisierten klinischen Studien verifiziert werden sollen. [...]
Link zum Originalartikel: ...

Die Story im Ersten: Vergelt's Gott - Der verborgene Reichtum der katholischen Kirche


Tausende bei „Marsch für Jesus“


PRESS REVIEW: blasphemieblog2.wordpress.com [22.09.2014 - recorded 22.09.2014 by init]
Erstmals seit 2006 hat am Samstag in Wien wieder ein „Marsch für Jesus“ stattgefunden. Tausende (Offiziell ca. 5000) Teilnehmer waren gekommen, um auch auf die Verfolgung von Christen im Nahen Osten aufmerksam machen. Mitaufgerufen zu dem Marsch hatte Fußballer David Alaba. (Anm: Wien hat 1.7 Mio. Einw. d.h. ca. 3 Promille der Wiener gehen für Jesus auf die Strasse - welch armseliges Schauspiel) [...]   Link zum Artikel: ...

Angst vor dem Islam: Droht eine Spaltung der Gesellschaft?


PRESS REVIEW: servustv.com [19.09.2014 - recorded 22.09.2014 by init]
Bei Servus-TV diskutierten: Hamed Abdel-Samad – deutsch-ägyptischer Publizist und Islamkritiker, Ramazan Demir – islamischer Gefängnisseelsorger und Religionslehrer, Rainer Maria Schießler – katholischer Pfarrer, Necla Kelek – Islam-kritische Sozialwissenschaftlerin, Tarafa Baghajati – Obmann der Initiative muslimischer ÖsterreicherInnen

Verletzung von Kinderrechten in Deutschland - Wie viel darf´s denn sein?

 

320px-Hautnekrose nach Beschneidung      
Hautnekrose nach
Beschneidung.jpg

By Ms.schreiber (Own work)
[CC-BY-SA-3.0]
Wikimedia Commons
 

MOGiS e.V. nimmt Stellung zu der Diskussion über Kinderrechte beim Deutschen Juristentag in Hannover, veröffentlicht am 19.09.2014

Man mag sich langsam die Frage stellen, ob es möglich ist, sich mit Verweis auf ein geplantes Jurastudium schon in den unteren Schulklassen vom Biologieunterricht freistellen zu lassen - so absurd sind wieder einmal die Vergleiche, die uns zum Thema Vorhautamputation bei Minderjährigen erreichen - diesmal vom 70. Deutschen Juristentag in Hannover.

Auf der Seite des Juristentages wird Folgendes zitiert:


"Zu der in § 1631d Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) geregelten Beschneidung von Jungen äußerte sich der ehemalige Marburger Universitätsprofessor Dieter Rössner. Die Regelung sei ein „religionspolitisches Basta“ gewesen. Der Gesetzgeber habe vorschnell gehandelt und die empirischen Hintergründe nicht ausreichend ermittelt.

 

Dies stellten freilich in der anschließenden Diskussion sowohl der am Gesetzgebungsverfahren beteiligte ehemalige grüne Bundestagsabgeordnete Jerzy Montag als auch der Richter am Bundesgerichtshof (BGH) und Abteilungsreferent Prof. Henning Radtke in Frage. Radtke mahnte insgesamt „etwas mehr Nüchternheit in der Diskussion“ an. Über das elterliche Erziehungsrecht würden irrationale religiöse Gründe rationalisiert, so Dieter Rössner. Die Regelung stehe in eindeutigem Widerspruch zum Recht der Kinder auf eine gewaltfreie Erziehung. Schließlich sei es entwürdigend, wenn aus religiösen Motiven dem Einzelnen für sein ganzes Leben lang eine Kennzeichnung seiner Religionszugehörigkeit beigebracht werde.

 

Weiterlesen...

Schuld sind immer die andern


PRESS REVIEW: diepresse.com [19.09.2014 - recorded 20.09.2014 by init]
Scheitert jemand in der Schule, waren die Lehrer eine Katastrophe. Randalieren Jugendliche am Bahnhof, hatten sie eine schwere Kindheit. Gibt es Probleme mit Zuwanderern, fehlt es an einer Willkommenskultur. Über das Ende der Verantwortung. (Von Konrad Paul Liessmann) [...]   Link zum Originalartikel: ...

Was das Volk in Deutschland wirklich will: Fast Zweidrittel der Deutschen pro Sterbehilfe


PRESS REVIEW: hpd.de [19.09.2014 - recorded 20.09.2014 by init]
Seit Monaten ist die organisierte Sterbehilfe ein wichtiges Thema in den Medien. Schließlich wollen CDU/CSU, christliche Bischöfe, Islamverbände, Hospizbetreiber und selbsternannte “Lebensschützer” Hilfen beim und zum Sterben kriminalisieren. Sie wollen Sterbehilfe in Deutschland verbieten und helfenden Personen mit Gefängnisstrafen überziehen. Das Volk sieht das anders: Die große Mehrheit der Menschen in Deutschland befürwortet Sterbehilfe! Das ist Ergebnis einer aktuellen Umfrage des EMNID-Instituts. [...]   Link zum Originalartikel: ...

Was hat der Islam eigentlich mit dem Islam zu tun?


PRESS REVIEW: diepresse.com [19.09.2014 - recorded 19.09.2014 by init]
Was, fragt sich das Land seit Wochen eher ratlos, bringt eigentlich junge österreichische Muslime aus Favoriten dazu, nach Syrien zu reisen, um dort Krieg gegen Ungläubige zu führen? Carla Amina Baghajati, Sprecherin der Islamischen Glaubensgemeinschaft (übrigens selbst eine Konvertitin) hat darauf eine nicht unoriginelle Antwort: „Nicht die Religion“ Islam sei Ursache dieser Entwicklung, sondern „das Ausgrenzen dieser jungen Menschen, die keine Perspektiven für ihre Leben haben und an den Rand gedrängt werden“ („Im Zentrum“, 14.9.). [...] Mit einem Wort: Nicht die Religion und nicht ein mittelalterlicher Wertekanon in Teilen des migrantischen Milieus ist die Geschäftsgrundlage des modernen europäischen Jihadismus, sondern die hiesige Leitkultur westlicher Prägung. Wir sind schuld, wer sonst. [...]
Link zum Originalartikel: ...

Saudi-Arabien: Twitter-Aufstand gegen die Moralpolizei


PRESS REVIEW: spiegel.de [19.09.2014 - recorded 19.09.2014 by init]
In Saudi-Arabien haben die Sittenwächter einen Briten bedrängt, weil er sich im Supermarkt an die falsche Kasse gestellt hatte. Jetzt sehen sich Moralpolizisten mit Spott konfrontiert, vor allem bei Twitter:

Bxcf8qgCcAAfNUu






























Link zum Originalartikel: ...

Schwule Priester, die strippen: Ein Video provoziert die katholische Kirche


PRESS REVIEW: huffingtonpost.de [18.09.2014 - recorded 19.09.2014 by init]
In der katholischen Kirche gibt es viele Sünden und Verbote. Scheidung. Selbstmord. Selbstbefriedigung. Blasphemie. Homosexualität. Dieses neue Protestvideo dürfte deshalb Geistliche und streng Gläubige schockieren: Es zeigt einen Priester, der strippt.

Kirchenoberhaupt zweifelt an Existenz Gottes


PRESS REVIEW: brightsblog.wordpress.com [19.09.2014 - recorded 19.09.2014 by init]

“Gibt es einen Gott?” Nicht gerade ein Thema, mit dem ein Geistlicher öffentlich hadern sollte. Umso weniger, wenn er Erzbischof und Oberhaupt der Kirche von England ist. [...] Nun also hat der Erzbischof von Canterbury, immerhin das Oberhaupt der Kirche von England und das Ehrenoberhaupt der anglikanischen Kirche weltweit, ernsthafte Zweifel an der Existenz Gottes angemeldet. Aufgedrängt haben sie sich ihm offenbar in einem Moment der Kontemplation über das derzeitige Weltgeschehen. Beim Joggen mit seinem Hund. [...]   Link zum Artikel: ...



Alle Blogbeiträge lesen

Anmerkung: Die Meinung des Gastautors muss nicht der Redaktionsmeinung entsprechen! Siehe Disclaimer
Dies gilt insbesondere für jene mit "PRESS REVIEW" gekennzeichneten Artikel, die ausschließlich der Information über die weiterführenden Originallinks dienen!

   
Sie wollen auf unsere Website oder in unserer Zeitschrift als Autor publizieren ?

Senden Sie ihre Beiträge einfach anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mögliche Dateiformate sind .doc, .docx (Microsoft-Word-Format) bzw. .odf (Open-Office- bzw. Libre-Office-Format), sowie unformatierte .txt-Dateien.
Bei Medien (Bilder) in .jpg- oder .png-Format müssen Sie, sollten Sie nicht selbst der Rechteinhaber sein, über die notwendigen Verwertungsrechte, bzw. vom tatsächlichen Rechteinhaber über eine schriftliche Freigabe verfügen! Ausgenommen davon sind Bilder mit einer Creativ Commons License (Link zur Originaldatei und zur verwendeten Lizenz ist obligat).
Zitierte Texte anderer Autoren sollten mit einer Quellenangabe versehen und diese in einem Literatur- und/oder einem Quellenverzeichnis angegeben werden.
Texte in anderen Datenformaten oder in Mailtexten können nicht übernommen werden !!!    
     

Spenden
und Mitgliedsbeiträge

BANK AUSTRIA

IBAN: AT90 1200 0004 3302 7505
BLZ: 12000  BIC/SWIFT: BKAUATWW



Termine
Calendar-Logo-256x256für
Freidenker
und
Humanisten

Stammtisch in Wien
"BRIUNI"
Blumauergasse 2
1020 Wien
 Dienstag, 7. Oktober 2014
18:00 Uhr
 
Stammtisch in Graz
"TROPICAL"
Leonhardstrasse 26

8010 Graz
Donnerstag, 11. September 2014
19:00 Uhr


Besuchen Sie auch unseren
Youtube-Channel
youtubetrailer 
 

Neu:
freidenker 2/2014
Freidenkerin-2-2014 Cover

 


Aktuelle
 Kampagnen im Web
 
04f2edeb14318ad5d59f2cff5e219ef3
 

Neues
vom Büchermarkt