Was ist Humanismus?

Humanismus ist ein Lebenskonzept auf Basis von wirklichkeitsbasiertem Denken als Antagonismus zu einem fremdbestimmten, glaubensbasierten Lebensentwurf ohne Evidenz, nur auf Basis von Offenbarung und Tradition.

Ein höheres Wesen spielt in dieser Denkweise keine Rolle, die Selbstreflexion gelingt ohne Gott. Wenn wir an etwas glauben, dann an den Menschen und seine Träume, an die Kraft seines schöpferischen Potenzials und die Möglichkeit sein Leben zu verändern.

Daraus erfließt eine ethische Haltung, die auf seiner Artgerechtigkeit und seiner genetischen Veranlagungen beruht, das Individuum nicht gleichschaltet, sondern in seiner Einzigartigkeit erblühen lässt.

Daraus ergibt sich in der Praxis eine anthropophile, emanzipatorische, freiheitsliebende, empathische und religionskritische Haltung, die die Welt mit großer Neugier und Lernbereitschaft betrachtet.

Andere Menschen achtet man aus Prinzip, auch wenn man ihre Meinung nicht teilt.

Auf dieser Website erfährst du mehr zu den Themen “Wer sind die Humanisten“, welche Positionen vertreten sie, was sind ihre Ziele und wie sind sie in Österreich organisiert.

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Facebook Posts

Vielen Dank für die Rückmeldungen!
Leider ist die Einleitung verloren gegangen!
Deshalb noch einmal:
Was kommt da noch auf uns zu?!
Wie treten Wir dagegen auf?!

Comment on Facebook

Ah, sind wir schon bei der Geschlechtersegregation angekommen. Und das im 21. Jahrhundert. Unglaublich, wie schnell wir wieder in die Vergangenheit zurückdegenerieren.

Islamische und feministische Vorstellungen von Geschlechts-Apartheid sind durchaus kompatibel.

Und oft kommen die Kommentare nicht "fraulich" genug zu sein von anderen Frauen.

Puh, was fuer eine Bauernfängerei!!! Mit Emanzipation im aufgeklärten westlichen Sinn hat das weniger als wenig zu tun. Ist die SÖZ nicht der politische AKP-Ableger, der bei der nächsten Wien-Wahl antreten will?!

Es ist nicht sozial!😡

keinen fuss-breit der sharia.

SÖZ, die FPÖ für Muslime. SÖZ: getrennte Schwimmbäder FPÖ: getrennte U-Bahnen (Quelle: kurier.at/politik/inland/fpoe-stadtraetin-nittmann-will-u-bahn-waggons-nur-fuer-frauen/400450654 ) Alles der gleiche rechts-erzkonservative Schmarrn!

So eine widerliche Geschlechter-Apartheid hat nicht ansatzweise irgendetwas mit Fortschritt zu tun. Und übrigens - das dürfte den VerfasserInnen entgangen sein - das Mode- bzw. Schönheitsideal-Diktat macht auch vor Männerkörpern schon lange nicht mehr halt. "Alles um was a Mann schöner is als a Aff is a Luxus" gilt doch auch längst nicht mehr.

Es kommt gar nichts auf uns zu, außer die User und Gruppen hören nicht auf, wie hysterisch den Vorschlag einer Mikro-Partei zu diskutieren.

Ich schätze, diese Seite braucht meine Gefällt mir eh nicht mehr.

Das ist eine elendigliche Scheindiskussion. Ich bade z.B nur bei den Nackerten auf der Insel - würde aber niemals von allenn anderen verlangen, dass sie ebenfalls sofort und gleich aus ihrem hippen Stringbikini springen. Und als die Insel zu weit war, legte ich mich ins "Damenbad" vom Schönbrunner bad, dort sind nur Frauen, seit Jahrzehnten. Nicht jede Frau muss sich zum Baden ausziehen, nicht jede Frau muss beim Baden angezogen sein - aber vor allem: KEINE Frau hat sich von irgendwelchen Trottelmännern in dieser Sache Vorschriften machen zu lassen.

Bitte sagt mir, dass das ein schlechter Scherz ist!

finde ich nicht gut, denn die Gesellschaft besteht nicht nur aus 'entweder' 'oder' - eigenartig und eigentlich kein Fortschritt.

Sehe keinen Grund, die Diskussion ideologisch aufzuheizen, warum soll es kein Frauenbad geben, solange es auch ein Männerbad geben darf.

Ein Bad für Frauen, eins für Männer, eins für LGBT, eins für Behinderte, eins für sportliche, eins ohne Kinder, eins nur für Kinder, eins wo man den Hund mitnehmen kann, eins mit FKK, kaltes Wasser, warmes Wasser, mit Chlor, Biotop, eins mit wenigen Leuten, eins für Linke für Rechte und eins für die gemäßigte Mitte, eins für Intellektuelle, eins für Lehrer und jede mögliche Kombination von allen wär cool.

View more comments

COMMUNITY-TREFFEN 2019

Humanisten sind Individualisten, aber gesellige! Wir treffen uns einmal im Monat, und zwar in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und bald in Linz.

Sep
24
Di
2019
Vortragsabend mit Mag. Dr. Michael Jahn “Ethikunterricht – Erfahrungen, Status und Ausblick” @ Café Westend
Sep 24 um 18:00

Einlass: 18:00 Uhr
Vortrag: 19:00 – 21:00 Uhr
Vereinsangelegenheiten: 21:00 – 22:00 Uhr

Okt
9
Mi
2019
Innsbrucker Humanistentreffen @ Gasthaus Dollinger
Okt 9 um 19:00
Okt
22
Di
2019
Vortragsabend mit Humanist Anton Pototschnik @ Café Westend
Okt 22 um 18:00

Humanistische Gemeinschaften – Team Freiheit/Graz
Einlass: ab 18:00 Uhr
Vortrag: 19:00 – 21:00 Uhr
Vereinsangelegenheiten: 21:00 – 22:00 Uhr

Nov
13
Mi
2019
Innsbrucker Humanistentreffen @ Gasthaus Dollinger
Nov 13 um 19:00
Nov
26
Di
2019
Vortragsabend mit Fr. Alexandra Ötzlinger, MA @ Café Westend
Nov 26 um 18:00

(ERWACHSEN SEIN für Anfänger) entfällt, wird später nachgetragen
Einlass: ab 18:00 Uhr
Vortrag: 19:00 – 21:00 Uhr
Vereinsangelegenheiten: 21:00 – 22:00 Uhr

Internationale Humanismus-News

Mitgliedschaft

Spenden

Humanisten Quiz

Partner